Liebe Leserin, lieber Leser,

ist Ihnen auch schon einmal in den Sinn gekommen, dass wir es in unserem Leben nicht schaffen, gesund zu bleiben?! Mit diesem wichtigen Thema befasst sich einer meiner ehemaligen Hochschulprofessoren, Prof. Christoph Klotter, in seiner Streitschrift zur Gesundheitsförderung und appelliert daran, dass Gesundheitsförderung nicht nur ein Expertenthema sei, sondern uns alle etwas angeht!

Laut Umfragen ist für fast 90% unserer Bevölkerung die Gesundheit der wichtigste Bestandteil zum Glücklich sein! Aber was tun wir wirklich für unsere Gesundheit? Was macht uns nachhaltig glücklich und zufrieden? Und vor allem was hält uns bis ins hohe Alter fit und beschert uns eine enorme Lebensqualität bis zum Tod?
Laut Infos von Krankenkassenexperten sind die letzten 3 Jahre vor dem Tod die Teuersten! In welchem Alter das passiert, spielt keine Rolle!

Wir haben alle ein Recht darauf, unser Leben mit all seinen positiven und negativen Seiten so zu gestalten, wie wir es für uns wünschen!

Ein ungesunder Lebenswandel ist häufig bequem und attraktiv! Aber macht er uns auch immer glücklich?
Macht uns die Currywurst mit Pommes und Mayo wirklich glücklich, wenn ich 2 Stunden später Magenschmerzen, Völlegefühl und Sodbrennen habe und gleichzeitig schon wieder die Lust nach etwas Süßem verspüre?!
Ein Teufelskreis, dessen wir uns bewusst werden sollten und dem nicht ausschließlich mit Medikamenten entgegengewirkt, sondern mit einem gesunden Lebensstil vorgebeugt werden soll!

Sicherlich fragen Sie sich gerade an dieser Stelle, was das mit Ihnen zu tun haben soll oder ob und vor allem welche Art der Behandlung für Sie die angemessene ist?!

Und genau hier setzt die Ernährungsberatung im Sinne der Prävention an – denn, Ernährung geht uns alle etwas an!

Etwas anders sieht es im ernährungstherapeutischen Bereich aus.

Hier kann die Ernährungsweise einen entscheidenden Einfluss auf das Wohlbefinden des Patienten nehmen.
Durch ein gesundheitsförderliches Essverhalten, kann die Ernährungstherapie neben anderen therapeutischen Maßnahmen, eine sehr starke Behandlungsunterstützung leisten und langfristig und nachhaltig die einzige Maßnahme für eine zufriedenstellende Lebensqualität des Patienten sein.

Therapie oder Prävention? Sprechen Sie mich an!

Sehr gerne biete ich Ihnen auch Coachings oder Consultingleistungen an sowie weitere Specials…

Für weitere Rückfragen stehe ich Ihnen gerne telefonisch oder auch nach terminlicher Vereinbarung zur Verfügung.

Ihre
Christina Sittig-Gebhardt

THERAPIEANGEBOT

Ernährungstherapie nach § 43 (a) SGB V
Individual, Gruppen, Familien, Eheleute, Patient und Betreuer, Kinder, Mutter-Kind, Vater-Kind, Jugendliche

  • Ernährungsabhängige Erkrankungen
  • Metabolisches Syndrom (Fettstoffwechselstörungen,Diabetes mellitus, Bluthochdruck, u.a.)
  • Gastroenterologische Erkrankungen
  • Dermatologische Erkrankungen
  • Essstörungen (Adipositas, Binge eating, Kachexie, Anorexia nervosa, Bulemia nervosa)
  • Allergieberatung
  • Nahrungsmittelunverträglichkeiten

PRÄVENTIONSANGEBOT

Ernährungsberatung nach § 20 (a) SGB V (Prävention)
Individual, Gruppen, Familien, Eheleute, Patient und Betreuer, Kinder, Mutter-Kind, Vater-Kind, Jugendliche

  • Gesunde und ausgewogene Ernährung und Getränke
  • Gewichtsreduktion
  • Muskelaufbau
  • Gewichtsstabilisierung
  • spezifische Kostformen/ Alternative Ernährungsformen: vegan, vegetarisch, ayurvedisch, vollwertig, diätetisch Zielgruppenspezifische Kostformen: Sportler, Schwangere, Ältere, Säuglinge, Jugendliche, Stillende, Alkoholprävention

COACHING

Individuelle Familienberatung (mit und ohne Einkaufstrainings)
Individual, Gruppen, Familien, Eheleute, Patient und Betreuer, Kinder, Mutter-Kind, Vater-Kind, Jugendliche

  • Sozialanamnese
  • Ganzheitlicher Ansatz
  • Bedarfsermittlung
  • Einkaufsplanung
  • Speisenplangestaltung

Individuelle Foodcoachings (mit und ohne Einkaufstrainings)

  • Themen nach Absprache

Gruppen, Abteilungen, Praxen, Studios (mit und ohne Einkaufstrainings)

  • Allgemeinärzte, Fachärzte, Betriebsärzte,
  • Betriebsräte, Personalreferenten
  • Köche, Küchenchefs, Restaurantleiter,
  • Hebammen, Physiotherapeuten, Heilpraktiker
  • Fitnesstrainer, Sportler, Trainer,
  • Krankenschwestern, Pflegepersonal, Erzieher
  • u.a.

CONSULTING

  • Entstehungsprozess Erlebnisgastronomie: von Konzept bis Implementierung
  • Qualitätsmanagement: Basishygiene, HACCP, Prozessoptimierung, Wertschöpfung

SPECIALS

Vorträge/ Vortragsreihen
Industrie, Klinik, Handel, Gastronomie, Fachgesellschaften, Hochschule, Kongresse, Universität
– Themen nach Absprache –

  • Lehrtätigkeit
  • Fachschule, Hochschule, Universität
  • Ernährungslehre
  • weitere Themen nach Absprache

Kochkurse/ Kochevents
Individual, Gruppen
Länderküchen
regionale und saisonale Küche

Journalistische Tätigkeit/ Kolumne
Bloggen für Fachgesellschaften, Kolumne/ Artikel für Tages-und Fachzeitschriften

– Themen nach Absprache –

Rezeptentwicklung/ Food Styling
Gastronomie, gastronomische Dienstleistung (Erlebnismarketing), Verlage, Agenturen, Industrie, Handel
Länderküchen
regionale und saisonale Küche

Radiospots/ Hörfunk
Fachkommentare, Kochsendungen (auch live), Berichterstattung, u.a.

– Themen nach Absprache –